Ein Komiker macht ernst

Hinter den Kulissen sehen die Dinge immer ganz anders aus. Das gilt nicht zuletzt für den Wissenschaftsbetrieb, wie er an deutschen Universitäten stattfindet. Hinter vorgehaltener Hand erfährt man schnell, wer welchen Kollegen überhaupt nicht schätzt, seine Thesen ablehnt und überhaupt für inkompetent hält. Das habe ich selbst an vielen Fachbereichen und Forschungsprojekten immer wieder erlebt: Es herrscht ein enormes Konkurrenzdenken selbst unter Leuten, die gemeinsam an einem Projekt beteiligt sind oder zusammen einen Tagungsband herausgeben.

Die Öffentlichkeit erfährt davon so gut wie nichts, denn die offene Konfrontation wird meist vermieden. Wenn man einen Kollegen nicht schätzt, straft man letzteren häufig genug damit ab, dass man seine Publikationen ignoriert und ihn zu keiner Tagung einlädt. Professor X mag Professorin Y nicht, Professorin Y mag Professor Z nicht – das ist der ganz normale Alltag an deutschen Universitäten. Das ist nicht weiter verwunderlich. Wissenschaftler sind auch nur Menschen und warum sollte es an den Universitäten anders zugehen als in anderen Branchen?

Manchmal geht der Konkurrenzkampf so weit, dass der eine versucht, die Karriere des anderen zu sabotieren. Auch kommt es vor, dass unfähige Leute bewusst auf eine Professur gehievt werden, damit dem Fachbereich keine ernsthafte Konkurrenz erwächst. Auch ein Virologe wie Hendrik Streeck oder Alexander Kekulé wird daher Feinde und Neider in den eigenen Reihen haben und wahrscheinlich werden beide hinter vorgehaltener Hand auch den ein oder anderen Kollegen der Unfähigkeit bezichtigen.

Einer, der das nicht verstanden hat, ist ein Mann namens Jan Böhmermann, beim ZDF als eine Art Komiker angestellt (nicht zu verwechseln mit einem Komödianten). Weil ihm nun einige Virologen hinter vorgehaltener Hand erzählt haben, dass sie von den Kollegen Streeck und Kekulé nichts halten, schlug er Alarm! Streeck und Kekulé seien untragbar, schloss er, und griff seinen ZDF-Kollegen Markus Lanz an, der die beiden in seine Sendung eingeladen hatte!

Was soll man dazu sagen? Hinter vorgehaltener Hand haben mir einige Komiker erzählt, dass sie Jan Böhmermann für komplett unseriös halten, der habe noch nie was Komisches von sich gegeben! Ich meine: Vielleicht sollte man einem wie ihm erst gar keine Plattform geben. Es sei denn, aus dem Komiker wird doch noch ein echter Komödiant.

Translate