Khamenei legt nach

Irans Revolutionsführer Khamenei spricht offen von der Zerstörung Israels. Das ist eigentlich ein alter Hut und war auf diesem Blog schon vor bald vier Monaten berichtet worden.

Khamenei

 

 

 

 

 

 

Drei Jahre zuvor stand auf Khamenei.ir zu lesen: “Israel wird vernichtet werden” (s.o.) und die Basidsch warten nach eigenen Angaben nur noch auf den Befehl des Revolutionsführers, endlich gegen Israel losschlagen zu dürfen (s.u.).

Basidj

 

 

 

 

 

 

Doch müssen Fanatiker wie Khamenei erst auf Englisch kommunizieren, damit sie von einer westlichen Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Sei’s drum.

Für die vielen Iranversteher da draussen bedeutet das natürlich eine enorme Herausforderung: Kamen sie bislang bei der Öffentlichkeit damit durch, ähnliche Äusserungen hochrangiger Vertreter des Regimes als falsch übersetzt abzutun, indem sie sich hinter der “Expertise” eines Fachmannes aus Michigan versteckten, so wird es für sie nun ein bisschen schwieriger.

Man hört auch nichts von ihnen. Wahrscheinlich arbeiten sie noch daran, sich eine passende Erklärung zurechtzulegen. Vielleicht ist Khameneis Twitter-Account gar nicht authentisch. Oder seine Tiraden müssen recht besehen als Friedensangebot verstanden werden.  Etwas in der Art.

[Geringfügig überarbeitet am 15.11.14.]