In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser der transatlantic annotations, aufgrund einer Datenbankumstellung sieht es hier derzeit etwas chaotisch aus, wofür wir um Verständnis bitten. Es wird auch noch einige Zeit dauern, bis der alte Zustand wiederhergestellt ist. Die Umstellung auf PHP 5 war eigentlich überfällig, auch um das aktuelle WordPress zu installieren. Letzten Endes bestand hier auch […]

Kriegstagebuch Aleppo (8)

Warum Aleppo? Seit zwei Tagen ist der Strom in ganz Aleppo unterbrochen, hinzu kommt ein Engpass bei Brot, Gas und Brennstoffen. Ausserdem gelangt nichts nach Aleppo hinein. Trotz der Blockaden kommt es zum Diebstahl von LKWs, seien es Barrikaden der Regierungsarmee oder der Rebellen. Schlimm sind auch die Aktivitäten der Krisenhändler. Ich habe gesehen, wie […]

Kriegstagebuch Aleppo (7)

Am Mittwoch schlugen Mörserraketen in der Nilstrasse ein. Natürlich kam das Bombardement von Seiten des Militärs und führte dazu, dass neun Personen auf der Stelle getötet wurden. Gegen Donnerstag Abend wurden Gerüchte laut, dass das Regime Brot in einem Restaurant verkaufen wolle, sodass sich die Menschen dort über Stunden versammelten. Ich habe keine Ahnung, ob […]

Kriegstagebuch Aleppo (6)

Niemand ist an der Marokko-Konferenz interessiert, weil der Strom ausgefallen ist. Aber die Situation lässt nichts Gutes hoffen. Viele Menschen sind ohne Brot und Brennstoff. Ein Jugendlicher ist an die syrisch-israelische Grenze zu seinem Bruder in dessen Militäreinheit gereist. Dieser sagte, dass es in der Einheit etwa 25 Personen gebe, die desertieren oder flüchten wollten. […]

Kriegstagebuch Aleppo (5)

Der Strom ist immer noch unterbrochen, ebenso Wasser, Kommunikation und Verkehr. In Aleppo wandeln sich die Dinge vom schlechten zum schlechteren. In den Strassen sammeln sich die Müllbeutel, es gibt keine Stadtverwaltung. Geräusche von Gefechten rücken näher und näher und sind jetzt nahe dem Stadtzentrum. Die Menschen in Aleppo suchen nach einem Laib Brot, niemand […]

Kriegstagebuch Aleppo (3)

Auch heute leidet Aleppo unter einer Knappheit an Elektrizität, Wasser, Brot und Brennmaterial. In den Strassen von Aleppo gibt es an jeder Ecke militärische Sperren. Das schlimmste ist, dass kleine Kinder betteln gehen und auf der Strasse verkaufen. Kinder, die die Schulen verlassen, sind aller Arten von körperlicher und sexueller Ausbeutung ausgesetzt, wie auch erpresserischer […]