Mitteilungen aus Kilis (18)

Einige der türkischen Anhänger von Assad machen in der Türkei Propaganda für eine extrem gefährliche Sache. Sie behaupten, dass die Opposition den chemischen Angriff vorgenommen habe, nachdem die Türkei sie mit den entsprechenden Waffen ausgerüstet hat. Erdogan selbst soll die syrische Opposition mit Waffen versorgen. Natürlich sehe ich die Gefahr eines nichtkonventionellen Angriffs in der … Mitteilungen aus Kilis (18) weiterlesen

Mitteilungen aus Kilis (17)

An diesem Morgen sind mehr als 1.188 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Kinder, die schliefen. Als sie von Assads Chemiewaffen angegriffen wurden, gehörte es vielleicht sogar zu den Vorzügen dieser Waffe, dass die Menschen ohne Schmerzen starben. So gingen sie ohne Angst in das Paradies ein, aber die Frage lautet, inwieweit die Menschheit … Mitteilungen aus Kilis (17) weiterlesen

Die Lust am Tabubruch

Unter dem Titel „Das Undenkbare denken“ will ein Werner Sonne in der FAS von heute mit dem abgedroschensten aller Argumente – „weil Deutschland durch den Holocaust untrennbar mit dem Staat der Juden verbunden ist“ – den Druck auf Israel erhöhen, um Frieden im Nahen Osten zu verwirklichen und „deutsche Soldaten an der Grenze Israels“ zu … Die Lust am Tabubruch weiterlesen

Warum Ägyptens Kirchen?

Das ägyptische Militär greift hart gegen die Mursi-Sympathisanten durch. Mehr als 500 Tote sind das Ergebnis. Bei den Unruhen gerieten immer wieder auch Kirchen in Brand, was wohl auf das Konto der Muslimbrüder geht. Aber warum? Warum werden gerade Kirchen angezündet? In einem Beitrag für „Middle East Online“ macht Mohammed al-Hamamsi im wesentlichen zwei mögliche … Warum Ägyptens Kirchen? weiterlesen

Was man alles nicht braucht

In den Medien tummeln sich vermehrt Zeitgenossen, die uns erklären wollen, warum die Konsungesellschaft, wie wir sie kennen, abgeschafft gehört. Denn vieles brauchen wir doch gar nicht, obwohl uns die Werbung etwas anderes einreden will. Diese manipuliert uns und das wollen wir nicht. Man könnte nun sagen, dass es schlimmeres gibt, als Dinge zu kaufen, … Was man alles nicht braucht weiterlesen

Reza Schah

Der iranische Exilantensender „Manoto“ hat einen Film über Reza Shah (1878-1944) produziert, der extrem sehenswert ist, weil er auf z.T. neuentdecktem Archivmaterial beruht. Das Ergebnis ist so beeindruckend, dass „Manoto“ aufgrund der überwältigenden Resonanz den Film gestern zum vierten Mal in Folge gesendet hat. Unnötig zu erwähnen, dass der Sender, obwohl im Iran verboten, gerade … Reza Schah weiterlesen

Mitteilungen aus Kilis (16)

Nachrichten aus Syrien zufolge machen die Rebellen bemerkenswerte Fortschritte an mehreren Fronten. Vor zwei Tagen ist der Flughafen Minnigh in ihre Hände gefallen. Nach der Märtyrer-Operation eines saudischen Mannes folgten weitere Selbstmordoperationen und die Einnahme des Flughafens als grösster Festung in Nordsyrien war vollzogen. Die Rebellen stehen zwanzig Kilometer vor Qardaha, wobei der alawitische Mufti … Mitteilungen aus Kilis (16) weiterlesen