Menschen und Mächte, Naher Osten

Reza Schah

Der iranische Exilantensender “Manoto” hat einen Film über Reza Shah (1878-1944) produziert, der extrem sehenswert ist, weil er auf z.T. neuentdecktem Archivmaterial beruht. Das Ergebnis ist so beeindruckend, dass “Manoto” aufgrund der überwältigenden Resonanz den Film gestern zum vierten Mal in Folge gesendet hat. Unnötig zu erwähnen, dass der Sender, obwohl im Iran verboten, gerade dort die meisten Zuschauer hat.

Auch für Zuschauer ohne Persischkenntnisse lohnt sich der Film, weil er einen Einblick in eine Gesellschaftordnung gibt, die das genaue Gegenteil des heutigen Regimes darstellt und späteren Darstellungen der Person von Reza Schah entschieden widerspricht. Er endet mit der Zerstörung des Grabmals von Reza Schah durch islamistische Höhlenmenschen. Hier kann man  sich den kompletten Film ansehen und herunterladen.

Translate