Mörderisches Spiessertum

Dass Spiessigkeit und ungebändigte Mordlust ganz gut zusammenpassen, kennen wir aus der jüngeren Geschichte Deutschlands. Die rechtsextremen Terroristen des sog. NSU bilden keine Ausnahme, wie die Mutter des letzten mutmasslichen Mitglieds des Terrortrios zu berichten weiss:

“Uwe Böhnhardt sagte im Allgemeinen gar nichts”, erinnerte sich Annerose Zschäpe. Er habe wie Mundlos einen “sehr ordentlichen Eindruck” gemacht, sei jedoch “eher ruhig und verschlossen” gewesen. Die beiden Männer hätten kaum Alkohol getrunken und darauf geachtet, dass ihre Springerstiefel immer geputzt gewesen seien. Böhnhardt habe sich gar OP-Überzieher mitgebracht, um sie in der Wohnung nicht ausziehen zu müssen.

So sieht sie aus, die häusliche Ordnung von Mordgesellen.

Siehe auch:

Don't be shellfish...Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on StumbleUponShare on TumblrShare on FacebookShare on Google+