Libanon

Alle Spuren führen nach Teheran

Die Explosionen in Beirut gehen auf das Konto der vom iranischen Regime abhängigen Terrororganisation Hisbollah – Unfall hin oder her. Die Hisbollah hat schon in der Vergangenheit verschiedentlich grosse Mengen an Ammoniumnitrat gehortet und selbst wenn ihr dieses noch nicht einmal gehören sollte, so wusste sie um die Gefahr und tat nichts dagegen, obwohl sie den Hafen von Beirut wesentlich kontrolliert.

Die libanesische Bevölkerung weiss zudem sehr genau, dass Libanon kein souveränes Land ist, solange die Hisbollah wie ein Staat im Staate agiert, eigene Kontrollposten und Verhörstellen, Waffenlager und eine eigene Armee unterhält. Die Organisation hat, von Teheran gewollt, wesentlich dazu beigetragen, den libanesischen Staat handlungsunfähig zu machen. Die libanesische Journalistin Dima Sadeq spricht Klartext:

Auf den Strassen skandieren die Menschen “Freies, freies Beirut – Iran hau ab!”

Demonstranten machen mit einem Banner deutlich, dass ihr Land Geisel einer religiösen Miliz ist …

… und wollen Hisbollah-Chef Nasrallah an den Galgen befördern:

Das sind wir natürlich gespannt, was uns die Iran-Lobby die kommenden Tage in den deutschen Medien auftischen wird.


Nachtrag 9. Aug. 2020

Geringfügige Änderung im ersten Absatz. – Die Journalistin Golineh Atai weist auf die bemerkenswerten Worte einer libanesischen Demonstrantin hin:

Translate