Cui bono

Spötter sagen ja, Jakob Augstein sei das beste Argument für eine Erbschaftssteuer von einhundert Prozent. Das da etwas dran ist, zeigt jener aktuell in seiner Kolumne.

“Cui bono” weiterlesen

Libyer gegen Gewalt

Bei aller Enttäuschung über den Verlauf des “Arabischen Frühlings” wollen wir doch auch ein paar positive Dinge nicht verschweigen. Zum einen gab es offenbar mehrere Libyer, die dem ums Leben gekommenen amerikanischen Botschafter in Libyen, Chris Stevens, zu Hilfe geeilt waren. Die “Washington Post” hat recherchiert: Ahmed Shams, a 22-year-old arts student who works with the … Libyer gegen Gewalt weiterlesen

Intellektuellenland

… ist abgebrannt. Klagen, dass in gesellschaftlichen Fragen der Spezialist an die Stelle des Intellektuellen getreten sei (oder zu treten drohe), wirken merkwürdig aus der Zeit gefallen. Der hohe Grad an Alphabetisierung und die heute leichter als vor ein- oder zweihundert Jahren zu erwerbende Bildung sind der Grund dafür, dass dem Intellektuellen die Kontrastfolie massenhaften … Intellektuellenland weiterlesen

Im Land der Lüge

Ausländische Diplomaten in Teheran, schreibt der Orientalist Volker Perthes in seinem Buch “Iran”, haben wiederholt die Erfahrung gemacht, dass ihre iranischen Gesprächspartner offenbar wenige Hemmungen haben sie anzulügen. Eine Studie über den iranischen Verhandlungsstil bestätigt das.[1] Ohne das Buch hier weiter empfehlen zu wollen: das sollte man wissen, wenn man sich auf das iranische Regime … Im Land der Lüge weiterlesen

Die Quellen des Historikers

Ausgehend von der Besprechung des Buches “Die Araber und der Holocaust” von Gilbert Achcar habe ich mir eimal die auf der Webseite des Verlages verfügbare Leseprobe angeschaut, wo ich über folgende Aussage im Vorwort gestolpert bin: Wo immer mir gute Sekundärquellen nicht zugänglich waren, habe ich Primärquellen genutzt. Nun gut, für ein endgültiges Urteil über … Die Quellen des Historikers weiterlesen

Die Solidarität der anderen

Auf den Punkt gebracht von Richard Sulik: Der slowakische Politiker weist in einem Beitrag für die “Zeit” noch einmal darauf hin, welche absurden Züge die Euro-Retterei mittlerweile angenommen hat. Ausgehend von der Beobachtung, dass sich ein weiteres Land der Euro-Zone in Schwierigkeiten befindet…

“Die Solidarität der anderen” weiterlesen

Libertas Germaniae

Ich bin ja immer für Fairplay, weswegen ich die Linkspartei als demokratische Partei verteidigt habe. Aber mittlerweile lässt sich nicht übersehen, dass Positionen nahe am Extremistischen die Partei erobert haben. Das betrifft nicht nur Leute wie Dagdelen, Höger und Wagenknecht, auch die Führungsspitze ist nicht frei davon.

“Libertas Germaniae” weiterlesen

Friedrich Naumann ein Antisemit?

Man kann Friedrich Naumann sicherlich vieles vorwerfen (vor allem, dass er mehr Sozialdemokrat als Liberaler war), aber dass er eine antisemitische Schlagseite gehabt haben soll, dürfte eine kaum haltbare These sein. Tatsächlich hatte Naumann für den Antisemitismus seiner Zeit nur Verachtung übrig: “Der Jude soll der Typus der Geldwirtschaft sein und mit seinem kapitalistischen Geiste … Friedrich Naumann ein Antisemit? weiterlesen